Sie sind hier: Startseite > Weltweit > Äquator

Äquator

Der Äquator ist zwar nur eine gedachte Linie, er übt aber trotzdem eine besondere Faszination aus, auch auf uns „Äquatorsurfer“.

Der Äquator ist der Breitenkreis 0. Er ist der längste Breitenkreis von allen auf der Erde und ist rund 40.075 km lang. Die Bezeichnung Äquator kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Gleichmacher“, denn er teilt die Erde in 2 gleich große Hälften, die Nord- und die Südhalbkugel.

Quelle Wikipedia

Der Äquator durchquert 11 Staaten

- Ecuador (das Land wurde sogar nach dem Äquator benannt)
- Kolumbien
- Brasilien
- Sao Tomé und Principe
- Gabun
- Republik Kongo
- Demokratische Republik Kongo
- Uganda
- Kenia
- Somalia
- Indonesien

Daneben durchquert der Äquator auch einige Inselgruppen, z.B. die Galapagos-Inseln (die zu Ecuador gehören), die Malediven, die Molukken (zu Indonesien) und Kiribati.

Diese Hauptstädte liegen auf dem Äquator

Foto: Galen R. Frysinger

- Quito (Ecuador)
- Sao Tome (Sao Tomé und Principe)
- Libreville (Gabun)
- Kampala (Uganda)

 

Nur wenige Kilometer nördlich von Quito befindet sich in San Antonio de Pichincha das Äquator-Monument Mitad del Mundo (=Mitte der Welt). Hier nahm der französische Mathematiker und Astronom Charles Marie de la Condamine 1736 als erster Europäer Vermessungen des Äquators vor.

Eine rote Linie zeigt heute den Verlauf des Äquators an.

Die vier Seiten des Denkmals zeigen in die vier Himmelsrichtungen. Die Kugel,
um die ein Metallring verläuft, symbolisiert die Erde mit dem Äquator.

In Asien gibt es in Pontianak auf der Insel Kalimantan ein Äquatordenkmal, das
die Lage der Stadt auf dem Äquator verdeutlicht.
In Macapa (Brasilien) gibt es ein sogar Fußballstadion, das gleichzeitig auf der Nord- und auf der Südhalbkugel liegt. Der Äquator bildet die Mittellinie des Fußballfeldes.
In Afrika liegt Mbandaka, eine Stadt in der Demokratischen Republik Kongo, auf dem Äquator. Mbandaka wurde 1883 von Henry Morton Stanley gegründet. Damals hieß die Stadt wegen ihrer Lage Equateurville (Äquatorstadt). Auch hier ist der Äquator markiert, allerdings nur durch einen schlichten Pfeiler. In dem Gürtel um den Äquator gibt es keine Jahreszeiten wie bei uns, denn die Temperaturen sind während des ganzen Jahres gleichmäßig hoch. Auch die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch und es regnet jeden Tag, oft um die gleiche Uhrzeit. Dieses feucht-heiße Klima (Tropenklima) sorgt für eine üppige Vegetation in der Äquatorialzone.
Hier leben Tiere, die wir in unserer Region aus der freien Natur nicht kennen.